Kinotipp „Ritter Rost 2 – Das Schrottkomplott“

Neuburg (intv) Im zweiten Kinoabenteuer des kleinen Ritters Rost geht es um die Zukunft seiner Heimat Schrottland. Die Kosten für die Ritter Schrottlands sind nämlich viel zu hoch. Zwar ist dem König die Sicherheit des Landes wichtig, aber dass die Kosten dafür die komplette Staatskasse gefressen haben, ist niemanden im Königreich aufgefallen. König Bleifuß beschließt abzudanken, da er das ganze ja kommen sehen hätte müssen. Außerdem werden alle Ritter Schrottlands entlassen und sollen recycelt werden. Das passt vor allem dem Hofschreiber Razefummel super, da er ohne den Schutz der Ritter die Macht an sich reißen und Schrottland in einen Polizeistaat verwandeln kann.
Ritter Rost muss sich daraufhin überlegen, wie er Schrottland und seine Freunde retten kann. Dabei streift er durch die Burg und entdeckt im Keller eine geheime Erfinderwerkstatt in der ein Gespenst haust, das eine wichtige Rolle im Film spielt.
Neben Christoph Maria Herbst als Ritter Rost haben sich auch andere bekannte deutsche Sprecher nicht lumpen lassen den Film zu synchronisieren. So spricht zum Beispiel Jella Haase das Burgfreulein Bö und Bianca Heinicke die böse Magnesia
Ritter Rost ist vor allem ein Film für die Kleinen. Aber auch die Erwachsenen werden über die ein oder andere Filmszene schmunzeln können.