Kinderhilfe Litauen: Öffentliche Spendensammlung am Samstag in Schrobenhausen

Hohenried (intv) In rund einer Woche beginnt die Vorweihnachtszeit. Ein Verein, der aus den Wochen vor dem Fest nicht mehr wegzudenken ist, ist die Kinderhilfe Litauen. Vor 22 Jahren wurde sie im Schrobenhausener Land gegründet. Seitdem sind die Ehrenamtlichen tätig, um in litauischen Städten wie Zelsva, Klaipeda und Kaunas Hilfsgüter und Geschenke zu verteilen. Zu den Zielen gehören unter anderem ein Heim für mehrfach behinderte Kinder, eine Dorfschule und ein Kinderkrankenhaus. Die Vorbereitungen für die diesjährige Fahrt laufen auf Hochtouren.

Eva und Sven Klingenberg aus Hohenried sind zusammen mit ihren Team täglich unterwegs, um vorweihnachtliche Päckchen und Tüten einzusammeln. 16 Kindergärten und Schulen beteiligen sich diesmal an der Spendenaktion. Der sechsjährige Moritz aus Hörzhausen hat in sein Päckchen einen Plüsch-Schneemann, Playmobil-Figuren und Schokolade gepackt. Emma und Lisa aus der Klasse 8b der Maria-Ward-Mädchenrealschule in Schrobenhausen finden die Aktion wichtig: „Wir bekommen so viele und teure Weihnachtsgeschenke, und die Kinder in Litauen haben oft gar nichts.“

Am morgigen Samstag, 19. November, hat der Verein eine öffentliche Spendenannahme geplant. Benötigt werden ausschließlich vorweihnachtliche Geschenktüten für Kinder und Jugendliche. „Die enthalten idealerweise etwas Süßes, ein Spielzeug oder auch Malstifte und Schulartikel wie Blöcke oder Radiergummis“, sagt Sven Klingenberg. Das Lager der Kinderhilfe Litauen befindet sich seit diesem Jahr in Mühlried, in der Alten Dorfstraße 15a. Dort können die Tüten morgen zwischen 10:00 und 12:00 Uhr abgegeben werden.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar