Kids beschenken Kids: Kinderhilfe Litauen auf Spendenfahrt

Schrobenhausen/Hohenried (intv) All überall in und um Schrobenhausen haben Kinder in den letzten Wochen und Monaten Geschenktüten gepackt, gefüllt mit Spielzeug, Schokolade oder Schulsachen. Denn jedes Jahr Anfang Dezember brechen die Mitarbeiter der Kinderhilfe Litauen auf, um in dem baltischen Land Spendenpakete und Hilfsgüter zu verteilen. Das Ziel: Schulen, Krankenhäuser sowie Alten- und Kinderheime. Die Hilfsaktion aus dem Schrobenhausener Land ist mittlerweile 21 Jahre alt.

„Dieses Jahr haben wir unglaublich viele Sachspenden erhalten“, freute sich Vorsitzende Eva Klingenberg beim Beladen. Sechs Paletten Medizinprodukte, 30 Paletten Babynahrung und fast 1.000 Nikolaustüten fanden ihren Weg in den LKW, der seit dem Wochenende auf großer Fahrt durch Litauen ist. Die Tour geht unter anderem durch Zelsva, Kaunas und Klaipeda. Dort konnten mithilfe der Spendenaktion in den letzten Jahren immer wieder große Erfolge erzielt werden, so Klingenberg: „Das Heim für mehrfach behinderte Kinder in Kaunas hat mit unseren Spendengeldern einen zweiten Therapieraum eingerichtet, und im kommenden Jahr wird ein großer Kinderspielplatz gebaut.“

Auch viele Schulen und Kindergärten haben sich an der Spendenaktion beteiligt. Erstmalig dabei war in diesem Jahr der Kindergarten Heilig Kreuz in Weilach. Fast 60 Kinder haben Papiertüten selbst bemalt und verziert, um sie anschließend mit Geschenken zu füllen. „Unser Motto ist Miteinander-Füreinander“, sagt Erzieherin Sonja Stocker, „das passt hervorragend“.

Gegründet wurde die Kinderhilfe im Jahr 1994 durch Klingenbergs Vater, Manfred Schwaak. Dessen Familie war von der Vertreibung der Deutschen aus Ostpreußen betroffen; elternlos war der Junge nach dem Krieg umhergeirrt und schließlich von litauischen Pflegeeltern aufgenommen worden. Später zog er nach Aresing. Kurz nach dem 20-jährigen Jubiläum seines Hilfsprojekts im Jahr 2014 verunglückte Schwaak tödlich bei einem Autounfall.

Tochter Eva und Schwiegersohn Sven aus Hohenried hatten das Projekt anschließend übernommen. Mittlerweile hilft sogar Schwaaks Enkelin, die fünfjährige Lucia, fleißig mit: „Ich darf einpacken helfen und alles rumtragen.“ Im Sommer hatte das Mädchen mit seinen Freundinnen eine Benefizaktion organisiert. Beim Verkauf von alkoholfreien Cocktails an Freunde und Verwandte kamen 78 Euro für die litauischen Kinder zusammen.

Eva Klingenberg berichtet in einem Reisetagebuch live von ihrer derzeitigen Fahrt durch Litauen.