Kicken für den guten Zweck: FC Niederfeld richtet 7. Benefizturnier aus

Niederfeld/Ingolstadt (intv) Ganz unter dem Vereinsmotto „Niederfelder san ma, hoid ma zam!“ richtete am Donnerstag der FC Niederfeld sein siebtes Benefizfußballturnier aus. 16 Freizeitmannschaften kickten dieses Jahr für die Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern.

Knapp 300 fußballbegeisterte Männer und Frauen waren schon seit dem frühen Vormittag am Niederfelder Sportplatz. Bei der Spendensumme hat der FC Niederfeld im Vorhinein auf einen neuen Rekord spekuliert. Denn laut Vorstandsvorsitzenden Jan Faltenbach würden die Beträge von Jahr zu Jahr steigen. Für ihn ein Zeichen von wachsendem Bekanntheitsgrad und Vetrauen in die Sache.

Nicht nur für Geldspenden wurde heute gekickt. Wer mochte und die Voraussetzungen erfüllte, konnte sich direkt am Fußballplatz bei Doktor Martina Brand als potentieller Knochenmark – oder Stammzellenspender registrieren lassen.

Der FC Niederfeld achtet jedes Jahr darauf, dass der Spendenzweck ein Projekt aus der Region ist. Die Spendensumme besteht aus  freiwillig entrichteten Startgebühren der 16 Mannschaften, einem Tombola-Erlös und der Beteiligung zahlreicher Sponsoren.
Nach dem Turnier ist vor dem Turnier – gleich am Freitag gehen schon die Vorbereitungen für nächstes Jahr los.