50.000 Euro Schaden: Kellerbrand in Waidhofen

Waidhofen (intv) Heute Nacht kam es in Waidhofen zu einem Brand in einer Kellerwohnung. Ein 46-jährige Besucher des ebenfalls 46-jährigen Wohnungsinhabers wollte mehrere Hefte und Zeitungen in einem Holfofen verbrennen. Um das Anbrennen zu beschleunigen schüttete er Benzin aus einem Kanister in den Ofen, woraufhin eine Stichflamme das Inventar entzündete.

Die herbeigerufene Waidhofener Feuerwehr konnte den Brand zwar schnell löschen, dennoch wurde der komplette Keller verrußt. Der entstandene Sachschaden wird auf 50.000 Euro geschätzt.

Die beiden Männer zogen sich eine Rauchvergiftung zu. Der Wohnungsinhaber erlitt bei Löschversuchen zusätzlich eine Schnittverletzung . Beide Männer wurden ins Krankenhaus gebracht.

Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Brandstiftung.