Keine 24 Stunden auf freiem Fuß: Häftling begeht kurz nach seiner Entlassung erneut Straftaten

Ingolstadt (intv) Keine 24 Stunden auf freiem Fuß, hat ein frisch entlassener Häftling am Mittwochnachmittag die nächste Straftat begangen. Der 31-Jährige schlug einem Bekannten, mit dem er sich am Franziskanerplatz aufhielt, zweimal ins Gesicht. Dieser erlitt daraufhin eine Platzwunde an der Lippe. Die hinzugerufenen Polizisten versuchten dann, den stark alkoholisierten Mann festzunehmen. Er wehrte sich mit Tritten in Richtung eines Polizisten und den Streifenwagen. Da er sich auch gegen einen Alkoholtest wehrte, wurde eine Blutprobe entnommen.
Auf den Ex-Sträfling warten nun eine Anzeige wegen Körperverletzung und weitere Verfahren.