Kahlschlag: ERC trennt sich von mindestens neun Spielern

Ingolstadt (intv) Der ERC Ingolstadt zieht weitreichende Konsequenzen aus dem frühen Ausscheiden bei den Pre-Playoffs. Die Panther trennen sich von mindestens neun Spielern aus dem Kader. Das hat der ERC am Freitagmittag bei einer Presserunde bekannt gegeben. Offen ist der Verbleib weiterer Spieler.

Den ERC verlassen: Marco Eisenhut (seit 2014 beim ERC), Marc Schmidpeter (seit 2014 beim ERC), Brian Salcido (seit 2015 beim ERC), Thomas Pielmeier (seit 2015 beim ERC), Petr Pohl (seit dieser Saison beim ERC), Jean-Francois Jaques (seit dieser Saison beim ERC), Björn Svensson (seit dieser Saison beim ERC), Brett Bulmer (seit dieser Saison beim ERC), Daniel Larsson (seit dieser Saison beim ERC). Diese Spieler  werden am Sonntag auf der Saisonabschlussfeier offiziell verabschiedet.

Bei Danny Irmen, Martin Buchwieser und Darryl Boyce ist offen, ob sie beim ERC bleiben. In einer Pressemitteilung des ERC heißt es weiter: „Zu den Personalien David Elsner, Simon Schütz und Fabio Wagner folgt in den kommenden Tagen eine Pressemitteilung“. Auch im Trainerbereich gibt es Veränderungen: Co-Trainer Petr Bares wird sich wieder um den Nachwuchsbereich kümmern. U19 und Torwart-Trainer Peppi Heiß verlässt den ERC im Sommer.

Bereits am Morgen hatte der ERC offiziell bestätigt, dass Sportdirektor Jiri Ehrenberger von seinen Aufgaben entbunden ist. Wie es heißt, haben sich Ehrenberger und der ERC in beiderseitigem Einvernehmen getrennt.

Hintergründe und Statements sehen Sie heute ab 18 Uhr in der intv teleschau.