Jugendverkehrsschule kürt Stadtmeister

Ingolstadt (intv) Im Straßenverkehr ist Vorsicht geboten, vor allem, wenn man mit dem Fahrrad unterwegs ist. Das gilt besonders für Kinder. Dass sie das sichere Radfahren beherrschen, haben heute Vormittag 42 Schüler aus acht Förder- und Mittelschulen bewiesen, bei der alljährlichen Ingolstädter Stadtmeisterschaft. Der Parcours in der Saturn Arena hat seine Finessen: Geschicklichkeit beim Achter, Schnelligkeit im Slalom. Oberschiedsrichter Franz Wagner vom Schulamt Ingolstadt schaut da schon genau hin, ob Fehler gemacht werden. Nur wer sein Rad beherrscht, kommt fehlerfrei durch: „Diese Aktion dient als Weiterführung zu unserem Fahrradführerschein in der 4. Klasse, damit sich die 5. und 6. Klässler sich mit der Thematik Fahrradfahren und Sicherheit noch einmal intensiv beschäftigen. Gerade in dem Alter zehn bis 14 haben wir immer wieder Schulwegunfälle. Mit diesem Fahrsicherheitsparcours versuchen wir gegenzusteuern“, erklärt Edgar Staniszewski, Leiter der Jugendverkehrsschule. Seit 1979 wird das Radturnier veranstaltet. Vorjahressiegerin Celina Toporlat konnte ihren Titel aber nicht mehr verteidigen. Der wurde ihr von Tia Meyer streitig gemacht. Hochkonzentriert meisterte die Schülerin der Mittelschule Auf der Schanz den Parcours. Bei den Jungen gewinnt Berke Simsek. Nun winkt natürlich der Hauptgewinn, überreicht von Oberbürgermeister Christian Lösel persönlich: Ein niegelnagelneues Fahrrad.