Jugendkultursommer 2014: Das Stadttheater wird zum Zauberwald

Ingolstadt (intv) „Jugend macht Theater“. Das ist das Motto des Jugendkultursommers, der in diesem Jahr zum neunten Mal stattfindet. Jugendliche aus verschiedensten Schularten und Klassenstufen üben zusammen ein Theaterstück ein. Unterstützt werden sie dabei von echten Theaterprofis, wie der Regisseurin Eos Schopohl oder der Choreographin Urte Gudian. „Traumwandler“ wird das Stück heißen, das am 15. Juli im Ingolstädter Stadttheater Premiere hat. Es ist frei nach Motiven aus William Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“.

Mehr als 80 Jugendliche sind an dem Projekt beteiligt. Sie sollen lernen, als Team zu agieren. Die besondere Herausforderung dabei: Sie kommen aus verschiedensten Schulen und Bildungseinrichtungen:

Sir-William-Herschel-Mittelschule

Gotthold-Ephraim-Lessing-Mittelschule

Sonderpädagogisches Förderzentrum

Gnadenthal-Mädchenrealschule

Christoph-Scheiner-Gynasium

Caritas-Zentrum St. Vinzenz

Audi Ausbildungszentrum

Mit beteiligt sind auch Jugendliche aus den Partnerstädten Carrara (Italien), Murska Sobota (Slowenien) und Györ (Ungarn). Diese werden erst zu einem späteren Zeitpunkt zu den Proben dazustoßen, in das Stück aber voll integriert sein. Die Aufführung wird somit ein Beispiel für gelungene Integration und auch Inklusion sein. Zudem gibt es ein besonderes Highlight für die Jugendlichen: Es wird auch eine Gastspielreise nach Ungarn und Slowenien geben.