Jazztage: Zaz kommt nach Ingolstadt

Ingolstadt (intv) Nach Jan Delay und Melody Gardot hat die Stadt Ingolstadt heute das dritte Highlight der Jazztage präsentiert: Es ist die französische Sängerin Zaz, die bei uns vor allem mit ihrem Hit „Je veux“ bekannt geworden ist. Isabelle Geffroy, wie Zaz mit gebürtigem Namen heißt, hat bereits unzählige Gold- und Platin Auszeichnungen für ihre verkauften Platten bekommen. Am 9. November tritt die Französin bei den Jazztagen im Ingolstädter Festsaal auf. Ein echter Glücksgriff, für Jürgen Köhler vom Kulturamt Ingolstadt: „Zaz wird mit Edit Piaf verglichen. Ein wirklich großer Name. Die Musik von Zaz ist ein wilder Mix aus Jazz und Soul, Blues, Chanson und Pop. Mal ruhig und nachdenklich, dann wieder laut und energiegeladen. Dass also beim Konzert im Festsaal auch getanzt werden kann, dafür ist gesorgt – es gibt Sitzplätze aber auch Stehkarten direkt vor der Bühne. „Wir erwarten jede Altersgruppe. Zaz ist an kein Alter gebunden“, sagt Köhler. Der Vorverkauf für das Konzert in intimen Rahmen startet morgen. Wer mit dabei sein möchte, sollte allerdings schnell sein: die 1500 Karten und die werden voraussichtlich innerhalb kürzester Zeit vergriffen sein. Tickets gibt es ab 42 Euro bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.