Jazzförderpreis geht an Benedikt Streicher

Ingolstadt (intv) Die Ingolstädter Jazztage 2017 sind eröffnet. Ein Highlight jagt auch heuer wieder das nächste. Neben Jazz-Partys, Jazz in den Kneipen und Konzerten an zehn Spielstätten können sich die diesjährigen Promi-Auftritte mit Max Giesinger und Klaus Doldinger mit Max Mutzke hören lassen.
Aber nicht nur die bekannten Gesichter bekommen bei den Jazztagen eine Bühne, auch die Nachwuchsmusiker finden Gehör. So wird jedes Jahr auch der Jazz-Förderpreis verliehen. Heuer ging der mit 5.000 Euro dotierte Preis an den Ingolstädter Benedikt Streicher. Der 27-jährige Pianist kam in der 9. Klasse über einen Freund zum ersten Mal mit Jazz in Berührung. Zur Eröffnung bewies Streicher bei einem Jazz-Konzert zusammen mit der Combo Jazzmanufaktur, dass er den Preis zu Recht erhalten hat.