intv Weihnachts-ABC: „V“ wie Verpacken

Ingolstadt (intv) Die Deutschen schenken sehr gerne und auch relativ viel – 285 Euro geben wir im Durchschnitt an Weihnachten für unsere Liebsten aus. Aber das mit den Geschenken ist so eine Sache. Denn bevor die Präsente unterm Baum liegen, müssen sie erst einmal schön verpackt werden. Die 29-jährige Claudia Höpp verpackt in der Adventszeit hunderte Geschenke. Im Ingolstädter Westpark bietet sie zusammen mit ihrer Schwester bereits im zweiten Jahr einen professionellen Einpackservice an. Sie weiß aus Erfahrung: Beim Geschenke verpacken ergeben sich die größten Probleme mit kantigen Gegenständen. Ihr Tipp: Einfach etwas mehr Papier verwenden. „Das überschüssige Papier klein falten, dann sind spitzige Ecken sehr schnell versteckt“, so Höpp. Typischer Anfängerfehler beim Geschenke-Einpacken: Man nimmt viel zu viel Papier. Damit das nicht passiert, gibt es eine einfache Richtlinie. Das Papier sollte auf einer Seite mindestens die Hälfte des Geschenks verdecken. Dann einfach die vierfache Breite nehmen – und schon weiß man wie viel notwendig ist. Und wenn dann doch mal etwas Geschenkpapier übrig bleibt, ist das auch nicht so schlimm. Denn daraus können beispielsweise kleine Dekoröllchen gebastelt werden, die das Geschenk aufwerten. Dann noch die passende Schleife dazu und fertig ist das perfekt verpackte Präsent. Weihnachten kann kommen.