intv-Kinotipp: Ant-Man and the Wasp

Neuburg/ Donau (intv) Ant-Man and the Wasp baut auf den Ereignissen von „The First Avanger: Civil war“ auf. Nach seiner Beteiligung dort hat Scott Lang alias Ant-Man Hausarrest und muss den Alltag als Vater mit dem eines Superhelden vereinbaren. Bis ihn seine alten Gefährten trotz des Vertrauensbruches um Hilfe bitten. Doktor Hank und seine Tochter Hope van Dyne, die wegen Ant-Man selbst auf der Flucht sind, wollen Hopes Mutter alias Wasp finden und retten. Dazu schlüpft Hope gespielt von Evangeline Lilly in den Wespenanzug ihrer Mutter Janet und wird selbst zur Superheldin.

Aber was wäre ein Marvel-Film ohne Bösewicht, der in diesem seine Premiere hat. Scotts und Hopes Vorhaben wird von Ghost gestört. In die Rolle schlüpft eine Frau (Hannah John-Kamen), obwohl der Charakter im Comik männlich besetzt ist.

Ghost kann durch Wände gleiten und will die Weltherrschaft an sich reißen.
Ob Scott sein Leben wieder auf die Reihe bekommt, Hopes Mutter gefunden wird und Ghost aufgehalten werden kann, ist ab Donnerstag, 25.07.2018 im Kino zu sehen. Der zweite Ant-Man Film dauert knapp 2 Stunden und ist ab 12 Jahren freigegeben.