Internationale Vorfreude auf Weihnachten

Ingolstadt (intv) Der Duft von Glühwein und Bratwurst hat heute viele Audianer von ihren Arbeitsplätzen gezogen. Denn heute Vormittag wurde wieder traditionell der vom Betriebsrat organisierte Weihnachtsmarkt eröffnet. Heuer gab es erstmals neben Strickwaren und Weihnachtsdeko auch Piñatas und chinesische Glücksdrachen zu sehen, denn der viertägigen Audi-Weihnachtsmarkt, den Personalvorstand Thomas Sigi und Betriebsratsvorsitzender Peter Mosch heute Vormittag gemeinsam eröffnet haben, ist in diesem Jahr zum ersten Mal international gestaltet:

„Heuer sind wir international aufgestellt, denn auch Audi wird immer internationaler und das haben vom Betriebsrat zum Anlass genommen, um heuer den ersten Internationalen Weihnachtsmarkt hier auf der Piazza zu organisieren. Vertreten sind natürlich alle Standort, wo wir unterwegs sind weltweit von China über Belgien, Mexiko, Spanien, Italien und Ungarn. Diese Kollegen stellen hier auf dem Weihnachtsmarkt caritative Organisationen aus ihrem Heimatland vor“, erklärt Audi-Betriebsratsvorsitzender Peter Mosch.

Das Miteinander spiele sowohl in der Welt, als auch im Unternehmen eine zentrale Rolle, so Mosch. Einer der Aussteller kommt aus dem mexikanischen San José Chiapa, wo 2016 der Q5 vom Band laufen wird. „An unserem Stand für Mexico bieten wir landestypische Waren an, und das für einen guten Zweck. Unser Erlös kommt dem Bau eines Obdachlosenheimes in Mexiko zugute, in dem ältere Menschen leben können. Wir haben Produkte mitgebracht wie scharfe Chili-Soßen, Kaktusblätter oder schwarze Bohnen – und viele andere Sachen aus unserer Kultur“, berichtet Angelica Mazari.

Der Erlös an den Ständen kommt den Hilfsorganisationen und Projekten der jeweiligen Länder zugute. Umrahmt von stimmungsvollen Klängen der Audi-Bläserphilharmonie und köstlichen Weihnachtsschmankerln für Auge und Gaumen, kommt beim Audi-Weihnachtsmarkt sicherlich so einiges an Erlös zusammen.

Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt am heutigen Donnerstag bis 19.30 Uhr, Freitag von 10 bis 21.30 Uhr und am Samstag und Sonntag von 11 bis 19.30 Uhr.