Integrationscampus in Neuburg – Unterkunft für Studierende wird ertüchtigt

Neuburg (intv) Neuburg wird Hochschulstandort und Aussenstelle der Technischen Hochschule Ingolstadt. Anfang Mai 2015 unterzeichneten Neuburgs Oberbürgermeister Bernhard Gmehling, Landrat Roland Weigert und Bayern`s Sozialministerin Emilia Müller eine dementsprechende Vereinbarung. Schon für Ende September steht auf dem Plan, dass die ersten Studierenden mit Fluchthintergrund Sprach- und Integrationskurse in Neuburg aufnehmen. Die Lehrveranstaltungen finden im ehemaligen Biohistoricum in der Altstadt statt. Die Studierenden werden dann im Gebäude 4 in der ehemaligen Lassigny-Kaserne wohnen, seit Montag wird das Gebäude auf Vordermann gebracht.