Ingolstädter Weihnachtsgeschichte gesucht

Ingolstadt (intv) Der Winterzauber auf dem Paradeplatz im vergangenen Jahr war eine mehr als gelungene Premiere. Und auch 2014 wird die Eisarena nebst Hütte wieder aufgebaut. Schon seit Jahrzehnten dagegen ist der Christkindlmarkt auf dem Theatervorplatz ein Garant für besinnliche Weihnachtsstimmung.

Jetzt will IN-City gemeinsam mit den Anliegern der oberen Ludwigstraße beide Besuchermagneten miteinander verbinden. Der „Ingolstädter Weihnachtsweg“, der von der Mautstraße nach Osten in die Ludwigstraße bis hin zum Paradeplatz führt, soll es möglich machen.

Und für diesen Weihnachtsweg ist ist eine besondere Aktion geplant. Gesucht wird die Ingolstädter Weihnachtsgeschichte 2014. Die Bürgerinnen und Bürger sind aufgefordert ihre schönsten Geschichten mit lokalem Bezug rund um das Fest der Liebe an IN-City zu schicken.

„Und eben diese Geschichten werden dann vom 27.11.2014 bis zum 06.01.2015 in den Schaufenstern der Geschäfte entlang des Weihnachtsweges ausgestellt“, sagt Ideengeber und IN-City-Mitglied Ralf Kammermeier. So können auch die Besucher der Fußgängerzone die Ingolstädter Weihnachtsgeschichten lesen. Die besten drei werden von einer Jury prämiert und in der Presse veröffentlicht. Außerdem winken für die Verfasser Preise.

„Geschichten bitte maximal 2 DinA4 Seiten, handgeschrieben oder gedruckt. Einsendeschluss ist der 14. November. Einsendungen bitte an IN-City e.V. , Mauthstraße 6 ½, 85049 Ingolstadt oder per Email an buero@in-city.de“, erklärt Bernd Wölfl das Teilnahmeprozedere.

Die Initiatoren hoffen natürlich auf rege Teilnahme. Ihr Ziel ist es mit den Weihnachtsgeschichten Menschen, Generationen und Orte zu verbinden.