Ingolstädter rettet Lebensmüden aus der Donau

Ingolstadt (intv) Ein offenbar lebensmüder Mann ist am Mittwochabend in Ingolstadt in die Donau gesprungen. Gegen 20:30 Uhr alarmierten Passanten die Polizei, weil der 22-jährige aus Eritrea in Höhe der Staustufe am Baggersee in die Donau gesprungen war. Ein 30-jähriger Ingolstädter sprang dem jungen Mann hinterher und zog ihn ans Ufer. Zwei weitere Passanten halfen vom Ufer aus, den Eritreer zu retten. Der Gerettete hatte vor dem Sprung offenbar eine Flasche Wodka getrunken. Er wurde ins Klinikum eingeliefert.