Ingolstädter Gleichstellungsbeauftragte wechselt ins Kulturamt

Ingolstadt (intv) Ingolstadt sucht einen neuen Gleichstellungsbeauftragten. Gerti Achtner wechselt nach acht Jahren in dieser Position ins Kulturamt, wie heute auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben wurde. Die Stelle wird nun intern ausgeschrieben. Voraussichtlich im Juni wird dann vom Stadtrat beschlossen, wer zukünftig Leiter oder Leiterin der Ingolstädter Gleichstellungsstelle wird.

Gerti Achtner war acht Jahre in der Position der Gleichstellungsbeauftragten und kümmerte sich dabei unter anderem um die Ingolstädter Künstlerinnentage. Das wird sie auch weiterhin tun, denn sie nimmt die Veranstaltung mit in den Verantwortungsbereich des Kulturamtes.

Am 25. Februar wird im Stadtrat beschlossen, Gerti Achtners Funktion als Gleichstellungsbeauftragte zum 15. März diesen Jahres aufzuheben. Da erst im Juni mit der Ernennung eines neuen Gleichstellungsbeauftragten gerechnet wird, fällt der Boys- und Girlsday in den Zeitraum, in dem die Gleichstellungsstelle ohne Führung ist. Doch auch darum wird sich Gerti Achtner, mit etwas Hilfe, noch kümmern. OB-Referent Christian Siebendritt wird ihr unterstützend zur Seite stehen und auch die Mitarbeiterinnen aus der Gleichstellungsstelle.