Ingolstadts OB will Gymnasium in Manching prüfen

Ingolstadt (intv) Nach Pfaffenhofenens Landrat Wolf und dem Markt Mansching will auch Ingolstadts Oberbürgermeister Christian Lösel ein neues Gymnasium in Manching ernsthaft prüfen. Wie berichtet, ist Manching im Gespräch ist als Standort für ein neues Gymnasium in der Region. Momentan ist noch genug Platz in den Gymnasien in Ingolstadt und im Landkreis Pfaffenhofen. Das könnte sich aber ändern.

Lösel sagte, „Die Überlegungen für ein solches gemeinsames Gymnasium gab es ja bereits in der Vergangenheit. Im Vorfeld zur Entscheidungen über das G9 ist die Idee von den Ingolstädter Fraktionen der Freien Wähler und der CSU wieder aufgegriffen worden. Wenn die Entscheidung pro G9 fällt, werden wir überprüfen, was das für die Entwicklung der Schülerzahlen bedeuten könnte. Sollten diese Prognosen nach zusätzlichen Kapazitäten verlangen, werden wir umgehend kooperative Gespräche mit dem Landkreis Pfaffenhofen führen.“

Auch der Landkreis Pfaffenhofen und der Markt Manching begrüßen ein Gymnasium in Manching und auch den entsprechenden Zweckverband, den sie dann gründen müssten. Auch ein gut erschlossenes Grundstück gibt es in Manching bereits in der Nachbarschaft der Realschule.