Ingolstadts 3. Bürgermeister verlässt Fraktion

Ingolstadt (intv) Völlig überraschend hat Ingolstadts dritter Bürgermeister Sepp Mißlbeck die Fraktion und die Vereinigung der Freien Wähler verlassen. In einer kurzen Pressmitteilung haben die Freien Wähler die Öffentlichkeit am Donenerstag darüber informiert. Mit Mißlbeck tritt auch Stadtrat Gerd Weding aus der Fraktion und der Gemeinschaft aus. CSU und Freie Wähler behalten aber nach wie vor ihre Mehrheit im Ingolstädter Stadtrat. Die Fraktion der Freien Wähler will am Freitag darüber beraten, welche Konsequenzen sie ziehen will.

Die Stadt Ingolstadt respektiert die Entscheidung der beiden Politiker, will das Ausscheiden aber nicht weiter kommentieren. Mißlbeck ist auf sechs Jahre als dritter Bürgermeister gewählt und hat angekündigt sein Amt als parteiloser und fraktionsloser Bürgermeister bis zum Ende der Wahlperiode fortzusetzen. Dem Vernehmen nach hatte es bereits zuvor einen Zwist in der Fraktion der Freien Wähler gegeben. Unter anderem hatte ein Teil der Stadträte offenbar eine Verjüngung und die Ablösung des 73-jährigen Mißlbeck gefordert.