Ingolstadt in Zahlen

Ingolstadt (intv) Wir sind kaum im neuen Jahr angekommen, da ist es schon Zeit auf das alte Jahr zurückzublicken. Die Statistiker und das Standesamt in Ingolstadt waren fleißig und haben bereits erste vorläufige Zahlen für 2016 berechnet.

Rund 1.400 Kinder kamen in Ingolstadt zur Welt. 690 Buben und 710 Mädchen. Ein stabiler, hoher Wert wie auch schon in den Vorjahren.

Die vielen Babys bekommen natürlich auch einen Namen. Bei den Mädchen ist Marie wieder ganz vorne mit dabei. Dann folgen Anna und Maria. Die Top drei bei den Jungs sind Maximilian, Jakob und Paul. Auf der Liste der ausgefallenen Vornamen stehen bei den Mädels unter anderem Kalea, Lou und Ava. Bei den Buben Mars, Dexter und Butch.

Das Standesamt meldet: 589 Paare sagten 2016 „Ja“ zueinander. Etwas weniger als noch im Vorjahr. Vier gleichgeschlechtliche Paare gingen eine eingetragene Lebenspartnerschaft ein.

Auch 2016 zog es wieder mehr Menschen nach Ingolstadt. Rund 1.800 Personen fanden hier ein neues Zuhause. Das liege vor allem am guten Arbeitsmarkt. Wie auch schon im Vorjahr lassen sich hauptsächlich Menschen im Alter zwischen 18 und 30 Jahren nieder. Für 2017 dürfte es also auch weiterhin heißen: die Schanz boomt.