Ingolstadt Dukes verlieren „Saisonauftakt dahoam“

Ingolstadt (intv) Endlich wieder Football. Zum Saisonstart „dahoam“ empfingen die Ingolstadt Dukes das Team der Allgäu Comets. Nach dem Unentschieden gegen Kirchdorf im letzten Spiel war es bereits das zweite bayerische Derby für die Herzöge, die mit 42:52 ihre erste Saison-Niederlage hinnehmen mussten.
Erkenntnis am Ende: ein gutes Viertel reicht eben doch nicht aus, um ein Football-Match zu gewinnen.
Denn von Beginn an wirkten die Gäste aus Kempten wacher. Die Dukes fanden nicht ins Match. Folgerichtig gingen die ersten Punkte an die Comets. Erst nach gespielten acht Minuten gelang auch den Dukes ihr erster Touchdown.
So konnten die Dukes sogar froh sein, nur mit drei Punkten Rückstand in die Pause zu gehen. 14:17 hieß es zur Halbzeit.
Das dritte Viertel verschliefen die Herzöge komplett und lagen schnell mit 14:38 zurück – Headcoach Eugen Haaf war sichtlich bedient.
Aber im Schlussviertel zeigten die Dukes doch noch, was möglich wäre. Bis auf 42:45 kamen die Ingolstädter heran und machten doppelt so viele Punkte, wie in den ersten drei Vierteln davor. Am Ende konnten die Gäste das Spiel aber noch heimfahren, mit 42:52 die erste Saison-Niederlage für die Ingolstadt Dukes damit perfekt.