Ingolstadt Dukes im Vorbereitungs-Endspurt

Ingolstadt (intv) Die Ingolstadt Dukes sind in der heißen Endphase der Vorbereitung. Am kommenden Samstag ist für die Schanzer Footballer wieder Kickoff in der German Football League, der höchsten Deutschen Spielklasse. Als Aufsteiger gelang den Herzögen mit dem Erreichen der Playoffs in der letzten Saison ein regelrechter Überraschungscoup, den die Ingolstädter natürlich gerne wiederholen würden. Doch die Karten werden nicht nur neu gemischt, mit 35 Abgängen musste Headcoach Eugen Haaf fast einen Komplettumbau seiner Mannschaft meistern. „Wir mussten viele deutsche Spieler ersetzen und unsere Importspieler sogar komplett neu zusammenstellen. Dazu kommt mit Nelson Hughes ein neuer Quarterback, der auch ein ganz anderer Typ ist wie ein Rick Webster. Dadurch müssen wir auch unser Spielsystem umstellen, aber das macht uns für die Gegner wieder schwer ausrechenbar“, hofft Haaf auf einen Überraschungseffekt der anderen Art. Denn dass die Dukes wie in ihrer GFL-Premierensaison von den etablierten Clubs erneut erst mal etwas unterschätzt werden, glaubt Haaf nicht. „Wir sind letzte Saison erst mal unter dem Radar geflogen. Das wird definitiv nicht mehr passieren. Die Gegner wissen jetzt auch was sie erwartet. Aber unsere Mannschaft hat ein neues Gesicht und eine andere Spielweise. Und wir geben auch gar keinen großen Ziele aus, wir werden uns ganz einfach immer nur voll und ganz auf das nächste Spiel fokussieren“, gibt Haaf die Marschroute für den kommenden Samstag vor. Denn am 28.04.2018 ist für die Dukes bei den Stuttgart Scorpions Kickoff in die zweite Ingolstädter GFL-Saison – die erste wirkliche Standortbestimmung für die fast runderneuerten Herzöge.