Ingolstadt bleibt Autostadt: Weniger Pkw-Zulassungen 2018

Ingolstadt (intv) Ein Blick in die Statistik: Mit rund 96.000 zugelassenen Fahrzeugen bleibt Ingolstadt Autostadt Nummer eins in Bayern, weit vor München, Regensburg, Nürnberg und dem bayerischen Durchschnitt. Auf 1.000 Einwohner kommen in Ingolstadt 707 Autos. Dabei ist die Zahl von Anfang 2018 im Vergleich zum Vorjahr erstmals rückläufig.

Und auch die Nachfrage nach Diesel-Motoren ist um knapp 3.000 Autos zurückgegangen. Die Zahlen hat Urlich Kraus von der Statistik und Stadtforschung Ingolstadt heute vorgestellt. Demnach sind in Ingolstadt Anfang des Jahres 35.000 Dieselfahrzeuge und 57.000 Benziner zugelassen, mit Gas fahren lediglich 560 Autos.

Pkw mit einem Antrieb aus regenerativen Energien sind noch nicht so häufig auf Ingolstadts Straßen anzutreffen: 2.370 Hybrid- und 210 Elektroautos sind in Ingolstadt zugelassen.