Indisches Lichterfest: Ein Bunter Abend im Ingolstädter Stadttheater

Ingolstadt (intv) Beim Lichterfest treffen deutsche und indische Kultur aufeinander. Im Stadttheater in Ingolstadt wurde gestern kräftig gefeiert – und das zu Recht. Denn das Lichterfest ist eines der bedeutendsten Feste im Hinduismus und so etwas wie das indische Weihnachten. Während Deutsche die Möglichkeit hatten, einmal in die indische Tradition einzutauchen, feierten die Inder ausgelassen bis in die Nacht.

In Indien findet das Lichterfest immer im Oktober oder November statt. Dort wird die Nacht zum Tag – mit einem großen traditonellen Feuerwerk. Der Indisch-Deutsche-Verein hat dieses große Spektakel jetzt zum dritten mal auch nach Ingolstadt gebracht. Für Inder und Deutsche. Ein Feuerwerk gab es zwar nicht, dafür aber ein Feuerwerk an Farben und Eindrücken. Jeder war festlich gekleidet und bereit für den indischen Tanz.

Derzeit leben um die 500 Inder in Ingolstadt. Der Indisch-Deutsche Verein hilft ihnen, sich zurechtzufinden. Das dritte Lichterfest war gestern eine gute Gelegenheit, die Tradition nach Ingolstadt zu bringen.

Ein Fest, das auf Neugierde und Freude bei den rund 450 Gästen gestoßen ist. Mit ihrer Ausgelassenheit haben die Inder gestern wohl alle mitgerissen und einmal mehr gezeigt, was ihre Kultur ausmacht.