In sechs Arbeitsschritten zum eigenen Putz-Roboter

Ingolstadt (intv) Wer träumt nicht von einem Roboter, der die lästigen Putzarbeiten im Haushalt übernimmt. In einem Workshop an der Technischen Hochschule Ingolstadt haben Kinder im Altern von sieben bis 13 Jahren einen Putzroboter selbst gebaut. Zugegeben die kleine Maschine ist für den Einsatz im Haushalt wahrscheinlich nur bedingt geeignet, aber der zweistündige Workshop hat Spaß gemacht und war lehrreich.

In sechs Arbeitsschritten entstand aus einem selbstgebauten Aufsatz und einer handelsüblichen Bürste der Putzroboter. Werkstudenten der Firma ITG nahmen die Kinder dabei an der Hand und erklärten ihnen jeden Handgriff genau. Im inneren des Roboters steckt ein kleiner Motor. Gut eineinhalb Stunden brauchten die Nachwuchsforscher um ihr Werk zu vollenden. Sie arbeiteten konzentriert und folgten den Anweisungen der Studenten genau. Sie führten Drähte durch Bauteile, setzten das Motorgehäuse ein und drehten die Schrauben zu.

Als die Batterien dann eingelegt wurden und der Stromkreislauf verbunden war, setzten sich die Maschinen in Bewegung. Plötzlich wurde es laut im Mensaanbau der THI. Die Bürsten zogen ihre Kreise über Boden und Tisch. Die Kinder fanden sichtlich gefallen daran mit den Robotern zu spielen.

Damit hat Workshopleiter Kilian Meßmer von der Stiftung „Technik macht Spaß“ sein Ziel erreicht. Er möchte Kinder für Technik begeistern.

Den Bausatz für den Workshop hat übrigens die THI gesponsert. Die Stiftung „Technik macht Spaß“ hat die Arbeitskraft der Studenten gestellt. Ein gelungener und vor allem lehrreicher Feriennachmittag.