In eigener Hand: Neuer Konzessionierungsvertrag für das Stromnetz in Pfaffenhofen in Kraft

Pfaffenhofen (intv) Jahrelang haben Städte und Gemeinden viele ihrer Aufgaben und Zuständigkeitsbereiche privatisiert. Langsam aber sicher geht der Trend aber wieder in eine andere Richtung. Bestes Beispiel aus der Region – die Stadt Pfaffenhofen. Die hat sich nun über ihr Tochterunternehmen „Stadtwerke Pfaffenhofen“ die Nutzungsrechte für das Stromnetz teilweise wieder zurück geholt.

Seit Gründung der Stadtwerke Pfaffenhofen sind das Wasser- und Abwassernetz in städtischer Hand. Heute kommt ein weiterer zentraler Versorgungsbaustein mit hinzu – das Stromnetz. Die Stadt Pfaffenhofen hat sich über ihr Tochterunternehmen Stadtwerke und mit Bayernwerk als Partner für die Nutzungsrechte des Stromnetzes beworben und den Zuschlag bekommen. Stromversorgung Pfaffenhofen nennt sich die dafür geschaffene Firma. In den nächsten 20 Jahren sind nun die Bayernwerk AG mit 49 Prozent und die Stadtwerke Pfaffenhofen mit 51 Prozent für die Stromversorung der Stadt Pfaffenhofen zuständig.