Imker-Präsident schlägt Alarm

Uttenhofen (intv)

1507 ist die Kennziffer für einen genmanipulierten Mais, den die EU demnächst zulassen will. Der stößt ein Gift aus, das schädliche Insekten umbringt. Aber wohl nicht nur die, sondern auch Bienen und andere Tiere, die unsere Natur unbedingt braucht. Viele Nutzpflanzen wie Obstbäume werden von Insekten bestäubt. Doch seit Jahren sterben Bienenvölker massenhaft – vor allem dort, wo genmanipulierte Pflanzen wachsen, wie zum Beispiel in den USA.

Der US-Konzern Pioneer ist es auch, der den genmanipulierten Mais jetzt nach Europa bringen will. Ein Alptraum, nicht nur für den Präsidenten der Europäischen Berufsimker. Der war jetzt in Uttenhofen zu Gast, bei der Kreisimker-Versammlung und warnte vor den Folgen einer genmanipulierten Landwirtschaft.