IHK-Sommercamp: Es sind noch Plätze frei

Ingolstadt (intv) Seit mittlerweile fünf Jahren gibt es das IHK-Sommercamp für leistungsschwächere Schüler in München, vergangenes Jahr hielt das Erfolgskonzept auch in unserer Region Einzug. Nun startet die erfolgreiche Fördermaßnahme eine Neuauflage. Und die gute Nachricht: Es sind noch Plätze frei. 32 Schüler verbringen drei Wochen (2. August bis 24. August) in Neukirchen im oberfränkischen Lauertal. Bei Sportangeboten wie Klettern im Hochseilgarten oder Bewerbungstraining entwickeln die Jugendlichen ihre kreativen und schulischen Stärken weiter. Die Erfolgsquote ist enorm: „Sie liegt etwa bei 95%. Es geht darum, dass wir Jugendliche, die voraussichtlich einen schlechten Mittelschulabschluss machen würden und dadurch Schwierigkeiten hätten, eine Lehrstelle zu finden dahingehend fördern, dass sie ihre Noten wesentlich verbessern und insgesamt bessere Chancen auf dem Ausbildungsmarkt haben“, betont Fritz Peters, Vorsitzender des IHK-Gremiums Ingolstadt-Pfaffenhofen. Laut Peters sind noch elf Plätze unbesetzt. Sie noch vor dem Campstart am 2. August zu besetzen, wäre ihm ein Herzenswunsch: „Wir sprechen hier Schüler an, die die 8. Klasse der Mittelschule abgeschlossen haben und die einfach etwas schlechtere Noten haben, die nicht die besten Voraussetzungen von zu Hause aus mitbringen“, so Peters weiter. 16 pädagogische Betreuer helfen den Jugendlichen, sich mit ihrer beruflichen Zukunft auseinanderzusetzen und Berufswünsche zu formen.

Interessierte Schüler können sich noch kurzfristig anmelden und sich dazu direkt an den zuständigen Organisator wenden: IHK München, Hubert Schöffmann, Tel.: 089/5116-135-0, oder an die IHK Geschäftsstelle Ingolstadt, Tel.: 0841/938710. Das Camp wird von der Arbeitsagentur und der IHK finanziert und ist für die Jugendlichen kostenlos. Eine Chance, die sich zu ergreifen lohnt.