IG Metall bereitet längere Streiks vor

Ingolstadt (intv) In den Metall- und Elektrobetrieben in der Region drohen ab Mitte der Woche längere Warnstreiks. Die IG Metall Bayern hat das heute noch einmal bekräftigt. So könnte die Gewerkschaft bereits vor Ende der Woche die Audi Mitarbeiter zu einem 24 Stunden dauernden Warnstreik aufrufen. Die Gewerkschaft bereitet sich auf eine mögliche Urabstimmung für einen unbefristeten Streik vor. Nachdem am Wochenende die Tarifverhandlungen in Baden Württemberg gescheitert waren, sind die Fronten verhärtet. Die Arbeitgeber wollen möglicherweise gegen die Aktionen vor Gericht ziehen. Die IG Metall fordert unter anderem sechs Prozent mehr Löhne und Gehälter und eine zeitlich befristete Verringerung der Wochenarbeitzeit auf 28 Stunden.