Ideen für den Neubau: Schrobenhausener Gymnasiasten stellen ihre Modelle vor

Schrobenhausen (intv) Der Neubau am Schrobenhausener Gymnasium soll bald fertig sein. Voraussichtlich Ende des Schuljahres werden dort die Naturwissenschaften Biologie, Chemie und Physik einziehen. 15 Schülerinnen und Schüler haben im Rahmen eines P-Seminars unterschiedliche Ideen entwickelt, wie sie den Neubau gestalten würden.

Die Werke der kreativen Köpfe sind momentan in der Galerie des Schrobenhausener Kunstvereins zu sehen. Die Mädels und Jungs haben zum Teil ihre Mitschüler nach deren Wünsche gefragt. Oder sich selbst überlegt, was an ihrer Schule noch fehlt.

„Ich hab mir gedacht, bei uns in der Schule fehlen Orientierungsmöglichkeiten. Die Leinwände könnte man für neue Schüler oder auch Eltern, die im Gebäude unterwegs sind, anbringen. Ich habe die Schriftzüge dann mit Sachen aus den unterschiedlichen Naturwissenschaften kombiniert, damit man das veranschaulichen kann.“, erklärt Corinna.

„Ich habe eine Sitzgelegenheit mit Überdachung gebaut. In echt wäre sie 3×3 Meter groß, damit die Schüler genug Platz haben zum Sitzen und Liegen.“, erzählt Kevin.

„Wir haben im Neubau die Dreiteilung, ganz unten Physik, dann Bio und oben Chemie. Entsprechend würden wir dann die Wände gestalten. Und weil wir keine echte Wand ansprühen können, haben wir die Leinwände gemacht.“, beschreibt Philip.

„Ich hab mir überlegt, dass im Eingangsbereich ein Modell stehen sollte, eine Art Wegweiser für die Fünftklässler. So können sie sich besser orientieren.“, erklärt Jonas.

Einige Ideen wie beispielsweise die Wegweiser von Corinna werden wohl einen Platz im Neubau finden. Das „Rutschenmodell“ lässt sich dagegen eher schwierig umsetzen. Die Jungs und Mädels sind allesamt kunstbegeistert und freuen sich, ihren Mitschülern etwas zu hinterlassen. Im Sommer werden sie nämlich mit der Schule fertig.

Die Ausstellung „Kunst am Bau“ ist noch bis einschließlich 4. Februar geöffnet. Immer samstags und sonntags von 13 bis 17 Uhr. Gerne bietet der Schrobenhausener Kunstverein auch Führungen für Schulklassen an.

Wenn der Neubau am Gymnasium im Juni oder Juli fertig ist, geht es ab Oktober mit den Bauarbeiten weiter. Dann wird das Schulgebäude grundsaniert.