Hunderte Helfer aus der Region helfen im Katastrophengebiet

Ingolstadt (intv) Über 400 Helferinnen und Helfer aus der Region sind in den bayerischen Katastrophengebieten im Einsatz gegen die Schneemassen. Am Freitag waren die Einsatzkräfte von Feuerwehren, THW und BRK in die vom Schnee betroffenen Landkreise aufgebrochen. Die Helfer kommen aus den Landkreisen Eichstätt, Pfaffenhofen, Neuburg-Schrobenhausen und aus Ingolstadt. In verschiedenen Orten sind die Freiwilligen damit beschäftigt Dächer freizuräumen, die durch die Schneelast einzustürzen drohen. Neben schwerem Gerät ist dabei vor allem Muskelkraft gefragt. Ein Teil der Helfer ist bereits nach Hause zurückgekehrt oder wird in den kommenden Tagen zurückkehren. Dafür machen sich neue Einsatzkräfte heute Abend oder in den kommenden Tagen auf den Weg in die bayerischen Alpen. Denn die Lage dort bleibt durch weitere Schneefälle angespannt.

(Fotos: FFW Eichstätt, FFW PAF, THW, etc.)