Hoher Schaden bei Unfall mit Porsche

Appertshofen (intv) 117.000 EUR Sachschaden waren das Ergebnis einer unvorsichtigen Spritztour eines zu schnellen Porsche-Fahrers auf der A9. Auf regennasser Fahrbahn verlor der 53-Jährige am Samstag kurz vor Appertshofen im Landkreis Eichstätt die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er schleuderte gegen die Mittelschutzplanke und geriet von dort auf die rechte Fahrbahn. Dort stieß er mit dem Wagen eines 49-Jährigen aus Traunstein zusammen. Bei dem Zusammenprall wurden beide Fahrzeuge schwer beschädigt. Abschleppdienste und Feuerwehr mussten ausrücken, um die Unfallstelle zu räumen. Glück hatten allerdings die beiden Fahrer. Sie trugen nur leichte Verletzungen davon. Gegen den Fahrer des Porsches wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar