Hoher Schaden aus Unachtsamkeit

Ingolstadt (intv) Einmal kurz nicht aufgepasst und zu wenig Sicherheitsabstand, schon waren fünf Autos schrottreif. Gestern Abend musste ein Würzburger auf der A9 stark abbremsen. Sein Hintermann schaffte das nicht mehr und fuhr so heftig auf, dass er gegen die Mittelleitplanke krachte und über alle drei Fahrspuren der Autobahn schleuderte. Zwei folgende Fahrer konnten noch bremsen, ein 25-jähriger aus Landshut wiederum nicht. Er fuhr mit seinem Fahrzeug auf die Autos vor ihm auf. Verletzt wurde bei dem Serienunfall niemand. Der Schaden beläuft sich auf insgesamt 60.000 €. Durch die Bergungsarbeiten kam es zu Staus und Behinderungen.