Hoher Schaden aus Unachtsamkeit

Wolnzach (intv) Er hätte beim Überholen auf der Autobahn lieber zweimal in den Rückspiegel schauen sollen. Gestern Nachmittag scherte ein 37-jähriger aus Dresden auf der A93 bei Wolnzach auf die linke Spur aus. Er wollte einen langsam fahrenden LKW überholen. Dabei übersah er jedoch das genau neben ihm fahrende Auto eines 46-jährigen Kelheimers. Die PKW berührten sich, kamen ins Schleudern und landeten beide heftig in der Mittelleitplanke. Das Auto des Kelheimers rutsche anschliessend noch in die Seite eines LKW auf der rechten Spur. Dabei wurde er verletzt. Die Bilanz der Unachtsamkeit: Auf den Dresdner kommt ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung zu, die Autos waren mit 16.000 € Schaden schrottreif.