Hoher Sachschaden und leicht Verletzte beim Fahrstreifenwechsel

Kipfenberg (intv) Am Mittwoch gegen 23 Uhr wechselte ein 24-jähriger Fahrer auf der Bundesautobahn A9 in Richtung München am Kindinger Berg den Fahrstreifen mit wesentlich geringerer Geschwindigkeit als das nachfolgende Auto, worauf beide und noch ein weiteres Fahrzeug kollidierten. Ein Fahrer wurde leicht verletzt, der Sachschaden betrug etwa 40.000 Euro. Beim Fahrstreifenwechsel kamen beide Fahrzeuge ins Schleudern und ein weiteres Auto fuhr frontal in sie hinein. Bis zur Bergung der Fahrzeuge mussten der mittlere und linke Fahrstreifen für circa zwei Stunden gesperrt werden.