Höchste Qualität: Neue Chororgel im Liebfrauenmünster klangvoll vorgestellt

Ingolstadt (intv) Große Freude bei allen Beteiligten herrschte am Samstagabend im Ingolstädter Liebfrauenmünster, wo die neue Chororgel präsentiert wurde. Im Rahmen eines Gesprächskonzertes erläuterte Orgelbaumeister Kristian Wegscheider aus Dresden die Konzeption der sogenannten „Bach-Orgel“. Münsterorganist Franz Hauk gab mit einigen Werken von Johann Sebastian Bach eine eindrucksvolle Hörprobe über die facettenreiche Klangqualität und die hervorragende Akkustik des Instruments. Welches Pfarrer Bernhard Oswald als eine ganz besondere Orgel von höchster Qualität lobte.

Die Kosten für die erste Ausbaustufe belaufen sich bislang auf rund 840.000 Euro. Noch sind die Kosten nicht ganz gedeckt. Die Kirchenstiftung ist darum auf der Suche nach weiteren Sponsoren, damit die Chororgel bei ihrer offiziellen Einweihung im Mai 2016 in vollem Klang erstrahlen kann.