Hochwasserlage spitzt sich zu

Ingolstadt/Neuburg/Schrobenhausen/Pfaffenhofen (intv) Die anhaltenden Regenfälle haben die Hochwasserlage in der Region weiter verschärft. Die Pegel von Bächen und Flüssen sind stark angestiegen und erreichen mitunter kritische Werte. In Ingolstadt ist Meldestufe 3 erreicht. Hier steht die Donau bei 5,67 Metern. Ebenfalls Meldestufe 3 in Neuburg an der Donau mit 5,90 Metern.

In Geisenfeld herrscht Meldestufe 4. Dort steht die Ilm bei 3,07 Metern. In Mühlried hat die Paar 3,51 Meter erreicht, das ist ebenfalls die höchste Meldestufe 4. In zahlreichen bayerischen Landkreisen wurde inzwischen Katastrophenalarm ausgelöst. So unter anderem auch in Pfaffenhofen. In Schrobenhausen sind einige Dämme gebrochen, die Helfer vor Ort wissen kaum mehr, wie sie die Wassermassen aufhalten sollen.

In der teleschau fasst intv ab 18 Uhr die Hochwasserlage in der Region für Sie zusammen und zeigt Ihnen, wie Helfer, Behörden und Privatleute alles versuchen, um den Wassermassen Einhalt zu gebieten.