Hoch zu Ross

Maching (intv) Gestern fanden in ganz Bayern wieder die traditionellen Leonhardiritte statt, hinter denen ein Jahrhunderte altes Brauchtum steckt. Auch in Pichl bei Manching haben sich bei strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen hunderte Menschen versammelt, um dem heiligen Leonhard zu gedenken. Er gilt als Schutzpatron landwirtschaftlicher Tiere, vor allem der Pferde. Insgesamt fanden drei Umritte statt, beim letzten hat Pfarrer Tobias Hiller die Segnung vorgenommen. Am Leonhardiritt in Pichl haben ca. 170 Reiter teilgenommen.