Hl. Walburga kehrt heim

Eichstätt (intv) Vor gut einem Jahr stand eines unserer Kamerateams in gut 50 Metern Höhe auf dem Turm von St.Walburg. Anlass war damals, dass die Statue der Heiligen Walburga abmontiert und der Kirchturm saniert wird.
Heute traten wir wieder der Anstieg an, denn die damals marode und verwitterte Statue erstrahlt ab heute wieder in voll Glanz und Eichstätts Schutzpatronin nimmt ihren rechtmäßigen Platz ein.

„Ein Freudentag, ein Jahrhundertereignis“, so Äbtissin Franziska Kloos. Sie und die Schwestern hatten ihre Walburga das Jahr über schmerzlich vermisst.

In ihrer Abwesenheit war das staatliche Bauamt nicht untätig, Innerhalb eines Jahres wurde der Turm für 860.000 Euro saniert.