Historisches Programm am Wochenende

Ingolstadt (intv) An den kommenden beiden Wochenenden wird es historisch in Ingolstadt. Denn am Sonntag findet bereits zum dritten Mal der sogenannte „Festungstag“ statt. Dann heißt es wieder hinter die Fassaden historischer Bauten blicken und Teile der Landesfestung entdecken, die nicht immer für die Öffentlichkeit zugänglich sind. „Wir wollen die Bevölkerung immer wieder auf historische Bauten aufmerksam machen. Die Landesfestung hat nicht nur mit Ingolstadt zu tun, denn sie hat Bayerische bis Deutsche Geschichte geschrieben,“ so Beatrix Schönewald, Leiterin des Ingolstädter Stadtmuseums.

Ein Wochenende darauf heißt es dann noch tiefer in die Vergangenheit zurück blicken. Denn am 13. und 14. Juni findet das Napoleonfest statt – in Anlehnung an die Landesausstellung „Napoleon und Bayern“. Im Innenhof des Neuen Schlosses gibt es dann Geschichte zum Anfassen – die Besucher können sich in eine Zeit vor mehr als 200 Jahren zurück versetzen. Bleibt nur zu hoffen, dass dann auch das Wetter mitspielt – damit sich die Historie Ingolstadts von ihrer schönsten Seite zeigen kann.