Hinter 20 Kulissen in der Region blicken: Lange Nacht der Unternehmen und Wissenschaft

Ingolstadt (intv) Wissen Sie was mit ihrem Abfall nach der Entsorgung passiert? Oder wie der Sprit zur Tankstelle kommt? Wollten sie schon immer einmal wissen an welchen Zukunftsvisionen die Studenten der Technischen Hochschule Ingolstadt arbeiten? Oder wie eine Sendung wie unsere teleschau entsteht? Dann sollten Sie sich den 20. April ganz dick im Kalender anstreichen. intv und weitere 19 Unternehmen und Hochschulen aus der Region öffnen bei der langen Nacht der Unternehmen ihre Türen und gewähren spannende Einblicke in ihren Alltag.

Was macht einen Journalisten aus? Wie funktioniert die Technik bei einem Fernsehsender? Tauchen Sie in die intv-Welt ein und lernen Sie unsere Moderatoren persönlich kennen. Und wer sich traut, darf am 20. April auch einmal selbst im teleschau-Studio stehen. Nicht nur bei uns können Sie von 17 bis 24 Uhr hinter die Kulissen blicken. Unsere Kollegen vom Donaukurier zeigen Ihnen wie Zeitung gemacht wird- print und digital. Archivwände laden zu einem kleinen Ausflug in die Vergangenheit ein. Ein besonderes Souvenir ist die Titelseite ihres Geburtstages.

Insgesamt 20 Unternehmen und Bildungseinrichtungen aus der Region sind beteiligt. Alle teilnehmenden Unternehmen sind für Fragen zur Berufsorientierung offen und nehmen gerne Bewerbungen an. Wer da noch Nachhilfebedarf hat, kann bei der IHK in Ingolstadt vorbeischauen. Die Technische Hochschule präsentiert ihre Forschung zum Thema Digitalisierung, Fußballfans bekommen im Audi Sportpark Einblicke in den Profibereich des FC Ingolstadt, und potentielle Existenzgründer können sich bei der ersten Gründermesse des brigk und des EGZ Tipps holen. An mehr als 100 Aktionen können Sie kostenlos teilnehmen. Der veranstaltende Verein IRMA bietet außerdem einen kostenlosen Busshuttle an. Start ist beim Zentralen Omnibusbahnhof Ingolstadt. Insgesamt drei Routen können im 20 Minutentakt genutzt werden. Die Fahrpläne und alle Informationen zu den einzelnen Angeboten der Unternehmen finden Sie unter http://www.irma-langenacht.de

Da Sie nicht alle Stationen an einem Abend schaffen können, ist es empfehlenswert sich vorher zu überlegen, welche 5 Bereiche Sie am meisten interessieren.