Held von Schrobenhausen muss Geldstrafe zahlen

Pfaffenhofen/Schrobenhausen (intv) Der als Held von Schrobenhausen gefeierte Fahrer eines Tanklastzugs muss eine Geldstrafe bezahlen. Wegen fahrlässiger Brandstiftung hat das Amtsgericht Pfaffenhofen den 50-jährigen zu 3200 Euro Strafe verurteilt. In der Begründung des Gerichts heißt es, der Fahrer habe die Probleme an seinem Lastzug bereits früher bemerkt und hätte anhalten müssen. Der Fahrer sagte vor Gericht, dass er zwar Rauch an seinem Fahrzeug gesehen hatte. Er sei aber von einer heißgelaufenen Bremse ausgegangen. Vor genau einem Jahr hatte der Mann den mit 34 000 Litern Kraftstoff beladenen, brennenden Sattelzug aus Schrobenhausen auf freies Feld gelenkt.