Hals über Kopf

Pfaffenhofen (intv) Das älteste Fahrgeschäft ist vom Aussterben bedroht – die Schiffschaukel ist längst nicht mehr auf allen Volksfesten bei uns in Bayern vertreten. Auf dem Pfaffenhofener Volksfest stand sie gestern allerdings im Mittelpunkt. Der Rekordversuch von Maximilian Meier aus Ernsgaden zog alle Blicke auf sich. Er will 2.400 Überschläge in der Schiffschaukel schaffen – am Stück. Nach bereits 500 Umdrehungen ist keinerlei Müdigkeit im Gesicht von Maxi zu lesen. Der Triathlet und Rennradsportler fühlt sich fit für die Challenge:  „Die Beine sind das wenigsten Problem, die sind gut trainiert. Eher macht mir der Kopf irgendwann zu schaffen, weil das Blut ja doch in alle Richtung geschleudert wird. Und natürlich der Magen, heute habe ich noch nicht viel gegessen“, gibt der 24-Jährige schmunzelnd zu. Schausteller Joey Dräger hat den Ernsgadener angestiftet, den seit knapp 25 Jahren bestehenden Rekord an seiner Überschlagschaukel zu brechen: „Er hat aus Spaß 700 Überschläge gemacht und war kein bisschen müde. Da hab ich gesagt, leg noch ein paar drauf, dann brichst du den Rekord!“

Es gibt nur noch eine handvoll Überschlagschiffschaukeln auf den Volksfesten in Bayern. Den Rekord von 2.400 Umdrehungen hat Lars Gentz vor knapp 25 Jahren aufgestellt. Nach einer Stunde und zehn Minuten hat Maxi den Pfaffenhofener Stadtrekord von elfhundertelf Umdrehungen geknackt. Doch nach 2013 Überschlägen ist dann auch für ihn Schluss: „Mein Magen hat sich irgendwann mit umgedreht und dann hab ich gemerkt, den Rekord schaffe ich nicht mehr, aber die 2000 will ich noch vollmachen. Schade, aber ich bin mit meiner Leistung zufrieden, vielleicht klappts ja beim nächsten Mal“, so Maximilian Meier.

Und dann steht vielleicht eine Jury des Guinessbuch der Rekorde am Pfaffenhofener Volksfest und zählt Maxis Überschläge.