Halle T auf dem GVZ-Gelände kurz vor der Vollendung

Ingolstadt (intv) An sich bestimmt die Hallenfront des GVZ schon länger die Skyline im Nordwesten der Stadt. Nach etwa 15 Monaten Bauzeit steht jetzt der 15. Hallenkomplex kurz vor der Vollendung. Mit einem geschwungenen Dach hin zum Stadtzentrum, dem sogenannten Spoiler, wird die Halle zu einem architektonischen Markenzeichen. Damit wirkt das Gebäude weniger wuchtig als es eigentlich ist: Denn drinnen entfaltet sich auf zwei Etagen ein Raumwunder. Insgesamt 70. 000 Quadratmeter Lagerfläche bilden den Schlusspunkt des neuen Logistikkonzepts von Audi.

Denn mit der wachsenden Modellpalette heißt es zur richtigen Zeit den nötigen Teilemix für das jeweilige Fahrzeug ans Band zu liefern. Hier sorgt die Halle T für gestraffte Abläufe. „Das läuft wie bei einem Supermarkt“ , sagt Johannes Marschall, Leiter der Audi Werklogistik.

Am 3. Juni wird das Gebäude offiziell eingeweiht. Schon vorab einen Blick hinter die Kulissen gibt es am Freitag im intv-Wirtschaftsmagazin „Standort Ingolstadt“ um 18.45 und  20.30 Uhr.