GWG übergibt sieben Wohneinheiten an Lebenshilfe

Ingolstadt (intv) Für möglichst viele unterschiedliche Zielgruppen Wohnungen schaffen. Dies hat sich die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft Ingolstadt vorgenommen. Studentenwohnungen, familien- und altersgerechte Anlagen oder Angebote zum betreuten Wohnen. Heute wurden in der Permoserstraße sieben Einheiten für betreutes Wohnen an die Lebenshilfe übergeben. Oberbürgermeister Christian Lösel kam zur Übergabe der Wohnungen heute erst einmal zu spät. Die GWG habe einfach so viele aktuelle Bauprojekte, dass er zunächst zum Falschen gefahren sei, so Lösel. Und tatsächlich konnte die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft heute gute Zahlen vorweisen. Mit den fertiggestellten Wohnungen für die Lebenshilfe sind nun insgesamt 6.700 Wohnungen im Bestand der GWG verzeichnet. Das sind 100 Wohnungen mehr als noch im Oktober vergangenen Jahres. Die Lebenshilfe darf sich über sechs Einzelapartments und eine Wohngruppe für selbstständiges Wohnen freuen. Fünf Bewohner sind bereits eingezogen. Die Miete wird bezuschusst, so dass die Bewohner nur 4,85€ pro Quadratmeter zahlen müssen.