Gutes tun: Spendenschwimmen von „run to help“

Ingolstadt (intv) Die Welt ein kleines bisschen besser machen – genau das ist das Ziel von „run to help“. Seit rund fünf Jahren unterstützt der Verein gemeinnützige und soziale Projekte. Das Prinzip ist einfach. Bei Laufveranstaltungen aller Art werden Kilometer gesammelt. Für jeden zurückgelegten Kilometer wird ein gewisser Betrag gespendet. Am Dienstag wurden die Laufschuhe aber ausnahmsweise gegen die Badehose getauscht. Denn dieses Mal lautete das Motto „Schwimmen für den guten Zweck“. Gemeinsam mit dem run to help e.V. bat der SC Delphin zum großen Spendenschwimmen. 100×100 Meter galt es zu bewältigen – geschwommen wurde in zwei Gruppen. Viele gemeinnützige Projekte hat „run to help“ schon finanziell unterstützt. Zum Beispiel ein Mutter-Kind-Zentrum in Ecuador oder ein Kinderhilfswerk in Brasilien. Dieses Mal bleiben die erschwommenen Spenden in der Region. „Das Geld geht zu 100 Prozent an Bruder Martin. Wir machen da keine Abzüge. Wir machen einfach Barspenden. Es kommt alles in eine Spendenbox,“ so Veranstalter Sebastian Mahr. An Heiligabend wurde der Betrag offiziell übergeben.