Guter Baufortschritt beim Ganzjahresbad in Neumarkt

Neumarkt (intv) Entspannung und Erfrischung im Freibad auf der einen Seite, reger Baustellenbetrieb auf der anderen. In Neumarkt sind die Badegäste gleichzeitig auch Zaungäste, beim Bau des Ganzjahresbades. Vor genau einem Jahr war der Spatenstich. Zwischenzeitlich sind die Umrisse des Bades, mit Schwimm- und Erlebnisbereichen, sowie Sauna, Umkleiden und Gastronomie bereits deutlich zu erkennen. Für das Frühjahr 2020 ist die Eröffnung geplant. Die Stadt investiert in das Bauvorhaben rund 42 Millionen Euro. Bisher liegt das Großprojekt nur etwa vier Prozent über der Kostenberechnung. Das Neumarkter Freibad wird wegen des heißen Sommers gut besucht, allerdings gibt es wegen der angrenzenden Baustelle etwa 20 Prozent weniger Besucher, als in vergleichbaren Saisons. Das kreiseigene Hallenbad öffnet am 10. September für die letzte Saison. Danach beginnen die Vorbereitungsarbeiten für den Abbruch des Gebäudes, denn der Bereich wird für das im Bau befindliche Ganzjahresbad benötigt.