Gute Stimmung beim ERC-Fanstammtisch: Shedden bleibt und wie Panther Adler rupfen

Ingolstadt (intv) Für Eishockeyfans beginnt ab Mittwoch den 14. März 2018 die aufregenste Zeit des Jahres – Das Viertelfinale der Playoffs steht an und auch Ingolstadt ist wieder mit dabei. Trotz der intensiven Vorbereitungsphase haben sich Montag Abend ein paar Spieler und der Sportdirektor Larry Mitchell für den Fanstammtisch Zeit genommen. Aber davor hatte der Verein noch eine Art Geschenk für die Fans.

Autogramme von Verteidiger Fabio Wagner und Stürmer Brett Olson hat sich beim ERC-Stammtisch kein Fan entgehen lassen, aber das war dieses Mal nicht das Highlight des Abends. Die rund 50 Gäste erfuhren es zuerst: Chefcoach Doug Shedden bleibt noch eine weitere Saison ein Panther. Die Freude ist groß, denn Shedden trägt neben Kaderveränderungen einen wesentlichen Teil dazu bei, dass die Panther noch direkt in die Playoffs einziehen konnten. Ende 2017 hätte davon noch niemand zu träumen gewagt

Mit Tabellenplatz vier haben sich die Panther das Heimrecht in den Playoffs gesichert. Das heißt die Adler Mannheim kommen morgen zuerst nach Ingolstadt. Mannheim ist nicht unbedingt ein Wunschgegner. Von vier Begegnungen kassierten die Panther drei Niederlagen in dieser Saison. In den Playoffs schmissen die Adler die Panther 2012 aus dem Halbfinale und 2015 aus dem Finale heraus.

Wer bei der sogenannten best-of-seven Serie die ersten vier von sieben Spielen gewinnt, zieht weiter ins Halbfinale. Die Serie beginnt mit dem morgigen Heimspiel um 19 Uhr 30 in der Saturn-Arena.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar