Günstig Tanken, Umwelt schützen

Ingolstadt (intv) Energieerzeugung durch Wind oder Wärme – ein Trend, der immer mehr im Kommen ist. Das Problem dabei: Das Wetter kann keiner beeinflussen. Oft wird also Energie erzeugt, wenn sie nicht unbedingt gebraucht wird. Audi hat nun ein System entwickelt, um diese überschüssige Energie speicherbar zu machen: Die sogenannte „Power to Gas – Technologie“. Der Wirtschafts- und Verkehrsausschuss des Bayerischen Städtetags ist davon überzeugt: Diese Technologie kann einen wichtigen Teil zur Energiewende beitragen: „Über verschiedene Schritte kann mit Hilfe von CO2 Methan hergestellt werden. Und dieses Methan kann man ganz normal als Erdgas verwenden“, so Siegfried Balleis, Vorsitzender des Wirtschafts- und Verkehrsausschusses des Bayerischen Städtetags. Zusätzlich kann aber auch wie gehabt Benzin getankt werden, damit die gewohnte Reichweite bleibt. Autofahrer können sich also jede Menge Geld sparen. Außerdem tragen sie einen wichtigen Teil zum Schutz der Umwelt bei. Die „Power to Gas – Technologie“ ist derzeit allerdings noch vielen Abgaben unterworfen. Die Mitglieder des Wirtschafts- und Verkehrsausschusses stellen nun an den Bundestag die Forderung, auf die EEG-Umlage sowie die Stromsteuer zu verzichten. Um der Technologie zum Durchbruch zu verhelfen.